Home > Programme > Popup Fenster in Firefox erlauben

Popup Fenster in Firefox erlauben

Vielen Internetnutzern gehen sie auf die Nerven. Wir kennen sie alle – Popups. Ganz genau. Diese sind nicht selten sehr störend beim Surfen. Auf manchen Seiten muss man diese jedoch zulassen, damit man alle Funktion der Webseite nutzen kann. Früher gab es diese Möglichkeit in Browsern nicht oder eher selten – jetzt gibt es diese fast in jedem guten Browser, auch im Mozilla Firefox, nämlich das Blockieren von Pop-Up-Fenstern.

Standardmäßig ist in den Einstellungen festgelegt, dass Popups blockiert werden sollen. Ich war gerade auf einer Internetseite, wo in einem Popup eine Art Bestätigungscode eingeben musste. Ich war etwas verwundert warum kein Fenster erscheint, aber dann hab ich schnell gemerkt, dass auch bei mir die sich selbst öffnenden Fenster blockiert werden. Ich musste allerdings nicht lange suchen. Das Blockieren der Popups kann im Firefox in den Einstellungen unter dem Punkt Inhalt deaktiviert werden.

Unter Windows befindet sich die Einstellungen im oberen Menü unter Extras > Einstellungen. Unter Linux, zum Beispiel Ubuntu, findet man die Einstellungen unter Bearbeiten > Einstellungen. Das sich öffnende Einstellungen-Fenster sieht soweit gleich aus. Zur besseren Anschauung habe ich mal einen Screenshot vom Einstellungsfenster angefertigt. Wie im oberen Bild zu sehen ist, muss der Haken bei „Pop-up-Fenster blockieren“ entfernt werden. Anschließend sollten sich die Popupfenster wie erwartet auf jeder Webseite öffnen.

Sollen lästige Fenster dann wieder blockiert werden, einfach den Haken setzen und schon hat man Ruhe und wenn man die Fenster wieder öffnen lassen will, einfach die Blockierung abschalten. Der Artikel hatte jetzt zwar weniger mit Programmierung zu tun, aber dem ein oder anderen Nutzer hat es hoffentlich helfen können. 🙂

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks