Home > Programme > Firefox als Standardbrowser festlegen in Windows 7

Firefox als Standardbrowser festlegen in Windows 7

Um den Firefox als Standardbrowser festzulegen, muss man beim Betriebssystem Microsoft Windows 7 in die Systemsteuerung gehen. Als nächstes sollte in der Übersicht „Standardprogramme“ auftauchen. Wenn nicht, dann kann oben rechts unter „Anzeige“ statt Kategorie im Menü „große Symbole“ oder „kleine Symbole“ ausgewählt werden. Etwas weiter unten sollte dann der Punkt „Standardprogramme“ dann erscheinen.

Nach einem Klick öffnet sich ein weiteres Menü. Dort wählt man den obersten Eintrag „Standardprogramme festlegen“, anschließend wird die Liste der Programme gekaden, darunter auch der Firefox Browser, sofern dieser installiert ist.

Nachdem das Menü geladen wurde, klickt man in der linken Auswahlbox (Programme) auf „Firefox“. Etwas weiter unten nach dem Programmbeschreibung schließlich auf den Punkt „Dieses Programm als Standard festlegen“ (Das ausgewählte Programm wird zum Öffnen aller Dateitypen und Protokolle, die damit standardmäßig geöffnet werden können, verwendet.)

Firefox sollte nun als Standardbrowser eingetragen worden sein. Wenn man nun beispielsweise in Thunderbird auf einen Link in einer Mail klickt, dann sollte statt bsp. dem Internet Explorer der Firefox Browser die jeweilige Webseite in einem neuen Fenster öffnen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks